Home  Kontakt  Impressum und Datenschutz 

Gefälschte Paketbenachrichtigungen mit Schadsoftware  vom 14.03.2017

DHL, FedEx und viele andere Namen missbraucht. Dateianhang enthält Trojaner

© H.-J. Henschel/LKA NI

In den letzten Tagen bekamen wir vermehrt Hinweise von den Nutzern unserer Spam-Einsendemöglichkeit bezüglich gefälschter Paketbenachrichtigungen im Namen von seriösen Anbietern wie DHL, USPS  oder FedEx.

Mit "Ihr DHL Paket kommt am Donnerstag" versenden die Täter die Mail, die optisch der Versandbestätigung von DHL nachempfunden wurde. Eine angebliche Lieferung z.B. von "UG GmbH" soll bald da sein. Wer genaueres wissen möchte, dem hat der Absender eine Sendungsübersicht als ZIP-Datei beigefügt. Diese beinhaltet jedoch Schadsoftware.

Ein Test am heutigen Morgen über virustotal.com hat ergeben, dass bisher nur 21 von 57 Antivirenprogrammen die Gefahr des Trojaners erkennen. Viele bekannte und namhafte Programme lassen die Schadsoftware immer noch durch.

Öffnen Sie nicht die beigefügte ZIP-Datei und löschen Sie diese gefälschte Mail. Sollten Sie bereits Ihr System (in der Regel Windowsrechner betroffen) infiziert haben, so raten wir zum Update des Antivirenprogrammes mit anschließendem ausführlichen Scan. Zudem sollten Sie den EU-/PC-Cleaner von botfrei.de nutzen.

Beispielbild der Mail von DHL:

Initiates file download




Weitere Meldungen

29.03.2017 05:52

iOS 10.3 behebt viele Sicherheitslücken

Apple-Nutzer sollten iPhone und iPad aktualisieren


28.03.2017 13:54

Gefälschte Telekom-Rechnung März 2017

Trojaner im Download oder als Anhang


27.03.2017 08:57

Sehr gutes Paypal-Phishing

Optisch hochwertiges Phishing zielt auf Zugangsdaten und mehr ab.


24.03.2017 08:19

Phishing für Commerzbank und Volksbank im Umlauf

Täter verlangen nach Mobilfunknummer


20.03.2017 19:53

Deutschland sicher im Netz e.V.

Sicherheitsbarometer App und Digitale Nachbarschaft


Regionale Termine

Momentan keine Einträge