RATGEBER INTERNETKRIMINALITÄT

Generic selectors
Exact matches only
Search in title
Search in content
Search in posts
Search in pages

Offene Forderung bei Facebook GmbH oder Paypal

HINWEIS: Dieser Artikel wurde vor über einem Jahr veröffentlicht. Daher kann es sein, dass Links und Bildbeispiele teilweise nicht mehr aktuell sind bzw. von uns oder dem Anbieter entfernt wurden.

Gefälschte Mail enthält Schadsoftware im Anhang


Vermehrt bekommen wir über unsere speziell eingerichtete Mailadresse trojaner(at)zik-nds(dot)de (Weitere Infos zu unserem Dienst hier) die Hinweise auf eingehende Mails, die eine offene Forderung der Facebook GmbH vorgibt, da das gespeicherte Girokonto für Abbuchung nicht ausreichend gedeckt gewesen sei. Alternativ sind vergleichbare Mails im Umlauf, die auch eine Forderung bei Paypal AG vorgaukeln. Auch hier wird behauptet, das „Bankkonto ist nicht ausreichend gedeckt“. Ebenfalls sind hier auch weitere Firmennamen und Kombinationen denkbar (z.B. auch Paypal GmbH statt AG, Amazon AG).

Die Verfasser verweisen auf weitere Details im beigefügten und personalisierten Anhang (Zip-Datei). Dieser jedoch ist durch Schadsoftware verseucht und würde beim Öffnen und Ausführen der Datei Ihren Computer schädigen. Öffnen Sie unter keinen Umständen (egal von welchem Endgerät aus) diese Datei! Sie haben auch keine offene Forderung bei einer Facebook GmbH. Hier wird versucht, durch die Behauptungen die Mailempfänger zum Öffnen der Schadsoftware zu bewegen.

Löschen Sie diese Mail und scannen Sie Ihr Betriebssystem vorsorglich mit einer akutellen Antivirensoftware. Sollten Sie bereits den Anhang angeklickt haben, so verfahren Sie ebenfalls so. Nutzen Sie auch den EU-Cleaner von www.botfrei.de für eine zusätzliche Prüfung. Führen Sie den Scan erneut zu einem späteren Zeitpunkt durch.

Beispiel einer Mail:

Sehr geehrte/r [Name des Empfängers],

Sie haben eine offene Forderung bei Facebook GmbH. Das von Ihnen gespeicherte Girokonto wurde im Moment der Abbuchung nicht hinreichend gedeckt um die Lastschrift vorzunehmen.
Wir erwarten die Überweisung zuzüglich der Mahnkosten bis zum 03.09.2014 auf unser Bankkonto. Für Fragen oder Unklarheiten erwarten wir eine Kontaktaufnahme innerhalb des selben Zeitraumes. Aufgrund des bestehenden Zahlungsverzug sind Sie gezwungen außerdem, die durch unsere Tätigkeit entstandenen Gebühren von 39,54 Euro zu tragen. Namens und in Vollmacht unseren Mandanten fordern wir Sie auf, die offene Gesamtforderung schnellstens zu begleichen.
Die Kontakt Telefonnummer und weitere Informationen ersehen Sie in Ihrer Rechnung anbei. Es erfolgt keine weitere Mahnung. Nach Ablauf der festgelegten Frist wird die Angelegenheit dem Gericht und der Schufa übergeben. Die vollständige Forderungsausstellung, der Sie alle Einzelpositionen entnehmen können, ist beigefügt.

Mit freundlichen Grüßen

Sachberabeiter Burckhardt Anton

[Anhang: (Empfängername) nicht gedeckten Lastschrift ihrer Bestellung Facebook vom 27.08.2014.zip]

Scroll to top