Kleinanzeigenverkäufer aufgepasst. Vorsicht vor angeblichen Paypal-Zahlungen  vom 30.06.2020

Täter behaupten Paypal-Zahlung und fordern zur Bezahlung an Reederei/Spediteure auf.

© H.J. Henschel, LKA NI

Die Masche ist zwar nicht neu, kommt jedoch in den vergangenen Monaten immer wieder vor, so dass wir hier erneut davor warnen wollten.

Sie haben als Verkäufer in einem Kleinanzeigenportal etwas zum Verkauf angeboten und hoffen nun darauf, dass sich ein seriöser Käufer meldet.

Leider bekommen Sie als Verkäufer immer wieder Anfragen von Cyberkriminellen, die es lediglich auf Ihr Geld abgesehen und keinerlei Interesse an Ihrem Produkt haben.

Wie funktioniert die Masche?
Der Käufer bekundet reges Interesse an der Ware. Dabei spielt es eigentlich keine Rolle, um was es sich dabei handelt. Die kann eine Gitarre, eine Couch, eine Uhr, ein Auto usw. sein.

Der Käufer fragt freundlich per Mail an und antwortet auch recht zügig auf die erste Antwort des Verkäufers mit

"Hallo Vielen Dank für Ihre Antwort. Ich interessiere mich wirklich für den sofortigen Erwerb des Produktes. Ich werde gerne wissen, wie lange Sie es besessen haben. Können Sie mir versichern, es ist in ausgezeichnetem Zustand? Und kann ich mehr Bilder dafür bekommen? Was ist der Endpreis? Ich werde diese Informationen gerne bald erhalten, damit wir diese Transaktion so bald wie möglich abschließen können. Grüße. Julia" [Namen und Versendermailadressen können variieren]

Dieser Text kann schon fast als Baustein angesehen werden, da hier nicht konkret auf ein Produkt eingegangen wird. (Weitere Textbeispiele unten)
Antwortet der Verkäufer auf diese Mail, so meldet sich der angebliche Käufer wieder [besondere Behauptungen, die gern in verschiedenen Varianten (z.B. Ort und Beruf) auftauchen, haben wir fett markiert. Beachten Sie auch die Schreib- und Sprachweise!]:

"Hallo, Danke für Ihre schnelle Antwort. Wie geht es Ihnen? Ich bin mit dem Zustand der Ware zufrieden. Ich bin mit dem Preis einverstanden. Ich werde dich durch PayPal bezahlen, also schick mir bitte deine PayPal-Informationen, damit ich die Zahlung so schnell wie möglich machen kann. Ich möchte, dass Sie verstehen, dass ich bereit bin, diese Ware sofort zu kaufen. Ich werde nicht in der Lage zu kommen und kaufen Sie direkt, wie ich :bin derzeit vor Ort, weil ich als Archäologe arbeiten. Ich plane, das Produkt an mein Haus in Irland geschickt zu haben. Wegen der Beschaffenheit meiner Arbeit, werde ich nicht in der Lage sein, zu kommen und das Einzelteil zu sehen. Deswegen hoffe ich und vertraue dir, dass du ehrlich zu mir bist. In Bezug auf die Schifffahrt werde ich den Service einer zuverlässigen Schifffahrtsgesellschaft (EMS) einsetzen, die die Versand Anordnung für mich überall in der Welt behandelt. Die Schifffahrtsgesellschaft wird arrangieren, wie der Artikel abgeholt und zu meinem Haus in Irland transportiert wird, weil sie schnell und sehr zuverlässig sind. Die Schifffahrtsgesellschaft wird für die Abholung kommen, nachdem Sie die Zahlung erhalten haben, die über PayPal gemacht würde. Ich brauche die folgenden Informationen, um die Zahlung an Sie über PayPal zu leisten Name: PayPal E-Mail Adresse: Handy-Nr .: Gesamtkosten des Produktes: Sobald ich die Informationen bekomme, werde ich die Zahlung leisten. Ich werde dann die Schifffahrtsgesellschaft benachrichtigen. Ich erwarte, dass Sie mir Ihre Hausadresse geben, wo die Reederei das Produkt abholen kann. Mit freundlichen Grüßen. "

Worte wie Reederei und Schifffartsgesellschaft sind typisch für diese mittels Übersetzer generierten Schreiben. Zudem ist auch hier wieder ein universeller Text verwendet worden, der sich nicht konkret auf ein Produkt bezieht.

Sobald der Verkäufer die benötigten Daten verschickt kommt die nächste Mail der Täter, in der eine Bezahlung des Transportdienstes durch den Verkäufer als erforderlich dargestellt wird. Aus diesem Grund hat der Käufer auch mehr Geld mittels Paypal überwiesen. Dieses Geld ist jedoch nicht auf dem Paypal-Konto des Verkäufers eingegangen. Dieser bekommt lediglich eine gefälschte Paypal-Nachricht, in der behauptet wird, dass die Zahlung erfolgt sei und man nun auf eine Bestätigung des Transportdienstes warte, damit die Überweisung an den Käufer vollzogen werden kann.

"Hallo, Ich habe die Zahlung über PayPal geleistet. Mir wurde gesagt, dass sie Ihnen eine Nachricht senden werden, um Sie über die Zahlung in Ihrer registrierten Paypal-E-Mail-Adresse zu informieren. Ich denke, Sie sollten inzwischen die Zahlungsbestätigung an Ihre E-Mail-Adresse erhalten haben (entweder im Posteingang oder im Spam-Ordner Ihrer E-Mail). Sobald Sie es sehen, werden Sie feststellen, dass ich eine zusätzliche Zahlung von 440 Euro an Sie geleistet habe. Sie müssen die 390 Euro an die Spediteure senden. Dies soll die Zahlung für die Frachtkosten sein. Sie müssen den zusätzlichen Betrag so schnell wie möglich per Überweisung an die Reederei senden. Dies soll sicherstellen, dass sie die Abholung der Waren planen können. PayPal versicherte mir, dass das Geld sofort auf Ihr Konto überwiesen wird. Es wird bestätigt, dass Sie die Transportkosten an den Spediteur gesendet haben. Es tut mir leid, dass ich Sie nicht vorher über diesen Prozess informiert habe. Heute habe ich gerade erfahren, dass die Reederei ihre Zahlungsrichtlinien auf reine Bankzahlungen geändert hat. Und das Problem ist, dass ich jetzt keinen Zugriff darauf habe. Deshalb brauche ich Ihre Hilfe bei der Zahlung an die Reederei. Ich möchte, dass Sie die Transportkosten per Banküberweisung an den Hauptsitz meines Transportunternehmens senden. Hier sind die Daten, die benötigt werden, um das Geld per Banküberweisung zu senden. Name: XXXX Wagner
IBAN: BE61 9740 XXXXXXXX
BIC: PESOBEB1
Bank address: Boulevard du Souverain 165, Auderghem, 1160 Belgium
Sie sollten das Geld bald senden, damit die Abholung geplant ist und Sie wissen, wann die Abholung beginnen würde. Stellen Sie daher sicher, dass Sie den zusätzlichen Betrag so schnell wie möglich an die Reederei senden, damit Sie Ihr Geld sofort erhalten können. Mit freundlichen Grüßen."

Hier die gefälschte Mail, die dann in Paypal-Optik den Empfänger zu einer Zahlung veranlassen soll:

Leitet Herunterladen der Datei ein

 

Sollte ein Verkäufer nun auf diese Masche hereingefallen sein, so hat dieser in diesem Fallbeispiel 390 Euro an die Täter überwiesen. Geld für das verkaufte Produkt hat und wird er nie erhalten.

Was kann ich tun, wenn ich auf die Masche hereingefallen bin?
Leider sind die Chancen, das Geld wiederzubekommen, gering. Ist das Geld einmal überwiesen, so werden die Täter dieses relativ zügig auch weiterverwenden. Den Auftrag in heutigen Zeiten zu stornieren, ist sehr schwer. Dennoch sollte versucht werden, die eigene Bank so schnell wie möglich zu kontaktieren.

Weiterhin sollten Sie Anzeige bei Ihrer örtlichen Polizei erstatten. Bringen Sie dazu sämtliche Unterlagen (Mailverkehr, Überweisungsbeleg usw.) mit zur Anzeigenerstattung.

Wie kann ich die Masche erkennen?

  • Die Täter nutzen in der Regel Textbausteine, wie oben gezeigt. Diese sind universell verwendbar und beziehen sich selten konkret auf ein Produkt.
  • Die Täter behaupten einen Sitz/Arbeitsplatz im Ausland und/oder den Versand dorthin. Gern auch an einen Verwandten als Geschenk.
  • Die Täter geben vor, aus diesen Gründen das Produkt nicht selber abholen und anschauen zu können.
  • Die Täter sind immer mit dem Produkt zufrieden, geben aber letztendlich den angeblichen Versandweg mittels Schifffahrt oder Reederei (gern EMS) vor.
  • Die Sprache/Wortwahl klingt nach Übersetzungsprogramm, auch wenn der Name deutsch klingt.
  • Angeblich wurde (mehr) Geld übermittelt, damit der Verkäufer mit der Differenz den Transportdienst bezahlen soll.

Im Idealfall verkaufen Sie Ihre Ware direkt an die Person bei Ihnen vor Ort. Ziehen Sie dazu Zeugen hinzu. Achten Sie auf Barzahlung. Bei größeren Summen empfehlen wir die direkte Einzahlung vor Ort. Achten Sie auf Falschgeld. Vor Ort kann die Ware nochmals von beiden Seiten geprüft/gezeigt werden, um spätere Behauptungen (z.B. Defekt) auszuschließen.
Sollten Sie Überweisung/Paypal bevorzugen, dann bestimmen Sie die Bezahl- und Versandweise! Paypal für Freunde ist kein sicheres Mittel bei Kleinanzeigenverkäufen mit unbekannten Personen. Achten Sie auf Versandbelege und verfolgbare Lieferungen.

 

Weitere Textbeispiele

Mails des angeblichen Käufers

"Ich bin daran interessiert, es von Ihnen zu kaufen, ich bin mit dem Preis (und dem Zustand) einverstanden. Ich würde es gerne abholen und in bar bezahlen, aber ich bin aufgrund der Art meiner Arbeit nicht verfügbar für die Abholung. Aber ich werde die Abholung mit einer Transportfirma arrangieren. Sie kommen zu Ihnen nach Hause, um Sie abzuholen, sobald ich mit der Zahlung fertig bin. Ist das in Ordnung?"
"Ich hoffe, Sie haben Bankkonto für die Überweisung und ich werde den Abhol-Agenten informieren, um mit Ihnen in Kontakt zu treten, um das Abholdatum und die Uhrzeit festzulegen. Name der Kontoinhaber: Iban: Bic: Name der Bank: "
"Ich werde die Zahlung morgen vornehmen und das Transportunternehmen informieren, damit es sich mit Ihnen in Verbindung setzen kann, um das Datum und die Uhrzeit der Abholung festzulegen. "
"Ich habe die Zahlung abgeschlossen, das Geld wurde von meinem Konto abgebucht. Ich hoffe, dass der Nachweis der Zahlungsbestätigung inzwischen in Ihrem E-Mail-Postfach oder in Ihrem Spam-Postfach eingegangen ist."

Reaktionen des angeblichen Käufers auf Mails des Verkäufers, in der dieser erklärt, nicht mit dem Transportunternehmen zu kommunizieren und auf den Geldeingang beim Bankkonto wartet, sich jedoch nicht auf die Bezahlvorschläge des angeblichen Käufers einläßt:

"Gut, Sie müssen die Zahlungsbestätigung sehr gut lesen und verstehen, damit Sie wissen, was Sie tun müssen, damit das Geld auf Ihrem Konto wirksam wird. Die Speditionsfirma will, dass ich 280 Euro für die Abholung über Transferwise bezahle, aber ich habe aufgrund der Art meines Jobs keinen Zugang zu Transferwise, also ist dies der Grund, warum ich die zusätzliche Zahlung zu Ihrem Geld gemacht habe... damit Sie die Zahlung an den Agenten vornehmen können.... die Bank muss Sie darüber in der Zahlungsbestätigung informiert haben. Verstehen Sie, was Sie jetzt zu tun haben? "

"Ich werde Sie nicht zwingen. Ich schwöre, wenn ich mein Geld verliere, werde ich rechtliche Schritte gegen Sie einleiten, da die Bank klar sagt, dass die geleistete Zahlung nicht rückgängig gemacht oder aufgeteilt werden kann. Aus diesem Grund hat sie Ihnen die Garantie gegeben, mit der Zahlung fortzufahren und ihnen die Beweise zur Überprüfung zu schicken."

Zusätzlich eine Mail des angeblichen Transportunternehmens:

"Wir stehen in Kontakt mit Ihnen, um Sie darüber zu informieren, dass wir in Ihr Land kommen ( Deutschland ), einer unserer Kunden hat uns XXXXX gesagt, damit wir zu Ihnen nach Hause kommen und das Produkt in Ihrem Land ( Deutschland ) abholen können. Wir warten auf den https:// transferwise com / de, -Erhalt von €280.00 EURO (Abholgebühr) und Ihre vollständige Adresse für die Abholung. Sie müssen auf diese Nachricht mit den folgenden erforderlichen Details antworten."