RATGEBER INTERNETKRIMINALITÄT

Generic selectors
Exact matches only
Search in title
Search in content

Kritische Sicherheitslücke in EasyBox Routern von Vodafone

HINWEIS: Dieser Artikel wurde vor über einem Jahr veröffentlicht. Daher kann es sein, dass Links und Bildbeispiele teilweise nicht mehr aktuell sind bzw. von uns oder dem Anbieter entfernt wurden.

Führen Sie Sicherheitsmaßnahmen durch!


Botfrei.de und andere Dienste berichten derzeit von einer aktuellen Sicherheitslücke in zahlreichen Internetroutern. Betroffen sollen hunderttausende EasyBox-Router von Vodafone der Reihe 300, 400, 600 und 800 sein.

Die Lücke, die bereits schon einmal vor längerer Zeit geschlossen wurde, ist nun erneut durch eine angepasste Schadsoftware wieder angreifbar.

Sollten Sie im Besitz eines solchen Routers sein, so sollten Sie unverzüglich handeln und nachfolgende Maßnahmen an Ihrem Router per Hand durchführen, damit Cyberkriminelle keine Möglichkeit haben, Ihren Router und somit Ihr Netzwerk und Ihren Internetanschluss für illegale Zwecke zu missbrauchen.

  • Ändern Sie das werksmäßig vergebene WPA-Passwort
  • Ändern Sie die PIN zum WPS
  • Ändern Sie die Kennung des Wlan-Netzes (SSID) in eine eigene Kennung
  • Deaktivieren Sie die WPS-Funktion

Auf der Seite von botfrei und Vodafone finden Sie auch ein Video.

Quellen der Nachricht: blog.botfrei.de/2014/12/hunderttausende-easybox-router-mit-kritischer-sicherheitsluecke/

Weitere Informationen finden Sie auch bei Vodafone direkt oder auch bei Heise-Security.

Scroll to top