RATGEBER INTERNETKRIMINALITÄT

Generic selectors
Exact matches only
Search in title
Search in content

Wieder Volksbank – Gefälschte Überweisung mit gefährlicher ZIP-Datei per Mail

HINWEIS: Dieser Artikel wurde vor über einem Jahr veröffentlicht. Daher kann es sein, dass Links und Bildbeispiele teilweise nicht mehr aktuell sind bzw. von uns oder dem Anbieter entfernt wurden.

Hoher Überweisungsbetrag und detailiere Empfängerangaben irritieren Mailempfänger

Haben Sie eine Auftragsbestätigung Ihrer Bank per Mail bekommen? Zur Zeit schicken Cyberkriminelle Überweisungsbestätigungen an zahlreiche Mailempfänger. Unter dem Namen der Volksbank Online (andere Banken sind ebenfalls denkbar) werden angebliche Kontodaten des Geldempfängers zugeschickt. Der Überweisungsbetrag (z.B. 2261,91 Euro) ist absichtlich hoch angegeben, um den Mailempfänger zusätzlich zu schocken und zum Anklicken des eingefügten Links zu bewegen. Dieser Link bewirkt, dass automatisch eine Datei geladen wird. Beim Öffnen der Datei infizieren Sie Ihren Computer. Derzeit erkennen noch nicht alle gängigen Antivirenprogramme diese Schadsoftware.

Folgen Sie unter keinen Umständen dem Link und öffnen Sie nicht die Datei! Sollten Sie bereits diesen Fehler begangen haben, so nutzen Sie unverzüglich Ihr aktualisiertes Antivirenprogramm. Laden Sie auch den EU-Cleaner, den Sie auf www.botfrei.de bekommen können. Führen Sie den Scan ca. 24 Stunden später erneut durch. Vermeiden Sie in der Zwischenzeit das Einloggen zu passwortgeschützten Diensten und zum Onlinebanking. Weiterhin haben Sie die Möglichkeit, diesen Vorfall bei einer Polizeidienststelle anzuzeigen.

Scroll to top