Home  Kontakt  Impressum  Datenschutz 

Gefälschte Mail fordert TAN-Liste der ING DiBa  vom 08.11.2017

Angeblich neues mTAN-Verfahren und neue SmartSecure App

© H.-J. Henschel/LKA NI

Eine Aktualisierung der Sicherheitssysteme und die Einführung des mTAN-Verfahrens sowie der SmartSecure App machen es angeblich bei der ING DiBa erforderlich, dass der angeschriebene Kunde seine bishere TAN-Liste eingescannt an die Bank zurücksenden muss. Komme er der Aufforderung nicht nach, so werde da zur Zeit noch kostenfreie Angebot nach Ablauf von 48 Stunden 49.99 Euro kosten.

Diese Mail ist natürlich eine Fälschung und stammt nicht von der ING DiBa. Wer hier auf den Link klickt, wird zu einer Phishingseite im Look der ING DiBa geführt, wo neben der TAN-Liste auch weitere Zugangsdaten abgegriffen werden, die die Täter für den Missbrauch des Kontos benötigen.

Sollten Sie bereits in die Falle getappt sein, so nutzen Sie unser Info-Blatt Initiates file downloadhier und führen Sie die erforderlichen Schritte durch. Insbesondere sollten Sie als echter ING DiBa Kunde Ihre Bank informieren und im Anschluss eine Anzeige bei Ihrer Polizei erstatten.

Zum Teil sind bereits mehrere Mails im Umlauf, bei denen der gefährliche Link inzwischen nicht mehr erreichbar ist.

Initiates file download




Weitere Meldungen

30.08.2018 12:55

Bewerbungsmail mit Schadsoftware im Anhang

Bewerbung per Mail verteilt Ransomware an Firmen


30.08.2018 07:43

Erpressermail von NOCET droht mit Videoveröffentlichung und mehr

Täter fordern Bitcoins um größtmöglichsten Schaden abzuwehren.


26.07.2018 05:48

Apple Phishing mit gefälschter Rechnung

Täter leiten in PDF-Rechnung auf Phishingseite


24.07.2018 05:10

Vorsicht bei Online-Jobsuche mit Video-Ident-Verfahren

Täter richten so neue Bankkonten im Namen der Jobsuchenden ein


16.07.2018 05:36

Neue Welle von Erpressungsmails nach angeblichem Pornokonsum

Täter sprechen nun ihr Opfer persönlich an und nennen sogar ein echtes Passwort