RATGEBER INTERNETKRIMINALITÄT

Generic selectors
Exact matches only
Search in title
Search in content

Gefahr auf dem Weihnachtsmarkt

HINWEIS: Dieser Artikel wurde vor über einem Jahr veröffentlicht. Daher kann es sein, dass Links und Bildbeispiele teilweise nicht mehr aktuell sind bzw. von uns oder dem Anbieter entfernt wurden.

Beim (Vor-)Weihnachtsbummel und -Shopping Smartphone und Portemonnaie sichern!


Endlich ist sie wieder da, die Vorweihnachtszeit mit Ihren schönen Weihnachtsmärkten und den Weihnachtseinkäufen. ABER VORSICHT! Auch hier laufen Täter umher, die Ihnen die schöne Adventszeit vermiesen möchten und es auf Ihre Wertsachen abgesehen haben. Die überfüllten Gänge zwischen den Buden, die Ablenkung beim Einkaufen, in den Straßenbahnen und Bussen (besonders beim Ein-und Aussteigen) oder der übermäßige Glühweingenuss und angeregte Unterhaltungen am Glühweinstand schaffen ideale Bedingungen für Taschendiebe.

Neben Handtaschen selbst sind besonders Portemonnaies und auch Smartphones begehrt.

Tragen Sie Ihre Wertgegenstände immer (soweit möglich) in verschließbaren Innentaschen an Ihrer Kleidung.
Behalten Sie Ihre Handtasche im Griff und idealerweise vor Ihrem Körper. Nutzen Sie auch dort innenliegende und verschließbare Taschen. Besonders an Verkaufsständen, Verzehrbuden sollten Sie auf Ihre Jacken und Handtaschen achten. Eine Ablage über den Tresenhocker oder die Stuhlrückenlehne sollte nicht in Betracht kommen.
Nehmen Sie nur die nötigen Gegenstände mit auf einen Bummel über den Weihnachtsmarkt. Vermeiden Sie die Mitnahme hoher Bargeldbeträge.
Lassen Sie sich nicht ablenken.
Rucksäcke, Gesäßtaschen, Aussentaschen (z.B. in Jacken) oder Beintaschen an Cargohosen sind keine sicheren Taschen! Besonders dick in Winterjacken eingepackt und im Gedränge verliert man das Gefühl für die Tascheninhalte schnell.
Die PIN für Bankkarten und Kreditkarten gehören nicht auf die Karte oder ins Portemonnaie! Auch an Geldautomaten gilt besondere Aufmerksamkeit!
Neben diesen Tipps gibt es für Smartphonenutzer noch spezielle Hinweise, die Sie auch bereits vor einem Bummel über den Weihnachtsmarkt oder beim Weihnachtsshopping beachten sollten:

Bedenken Sie, dass Ihr Smartphone sehr wahrscheinliche viele Ihrer privaten Daten enthält. Das sind Kontakte, Mails, Fotos, Shoppingapps und vieles mehr. Schützen Sie Ihre Daten und Ihre digitale Identität!

Erstellen Sie zu Hause regelmäßig Backups, um bei einem Diebstahl den Verlust der Daten so gering wie möglich zu halten.
Notieren Sie Ihre Gerätedaten zu Hause, um diese später im Notfall bei der Polizei angeben zu können. Dazu gehören u.a. Typenbezeichnung, Seriennummer und IMEI-Nummer. Diese Daten finden Sie in der Regel irgendwo am Gerät und z.T. auch über die Infos im Gerät (oft unter Einstellungen). Die IMEI können Sie alternativ auch über die Telefonzifferntasten erfragen. Geben Sie dazu im Telefonmodus die Kombination +#06# ein. Bestätigen Sie dann durch die Anruf starten/Wählen-Taste. Die IMEI wird dann in der Regel im Display angezeigt.
Sichern Sie Ihr Smartphone mit einem Zugriffscode. Fingerabdruckscanner oder eine komplizierte PIN sind ideal. Vermeiden Sie Wischcodes, die möglicherweise auch noch als Schmierfilm auf dem Display zu erkennen sind. Ein Entsperren ohne Code sollte keine Alternative sein. Täter hätten somit sofort Zugriff auf alle Ihre Daten und können nebenbei auch noch hohe Zusatzkosten (z.B. durch Telefonie über Mehrwertrufnummern) verursachen.
Vermeiden Sie übermäßige/auffällige Nutzung in der Öffentlichkeit. Taschendiebe werden so besonders auf Sie aufmerksam.
Haben Sie Ortungsdienste oder Fernsperren aktiviert? Diese können bei einem Verlust oder Diebstahl dazu genutzt werden, Ihr Gerät wiederzufinden oder gegen Missbrauch zu sperren. Informieren Sie sich dazu bei Ihrem Gerätehersteller.
Haben Sie alles im Griff?

Dann wünschen wir Ihnen eine angenehme und stressfreie Vorweihnachtszeit!

Scroll to top