RATGEBER INTERNETKRIMINALITÄT

Generic selectors
Exact matches only
Search in title
Search in content
Search in posts
Search in pages

Ransomware „KeRanger“ für den Mac

HINWEIS: Dieser Artikel wurde vor über einem Jahr veröffentlicht. Daher kann es sein, dass Links und Bildbeispiele teilweise nicht mehr aktuell sind bzw. von uns oder dem Anbieter entfernt wurden.

Auch Mac OS X als Angriffsziel

Es war nur eine Frage der Zeit, dass es mal zu einem größeren Vorfall mit Mac-Betriebssystemen kommt. Nun ist bekannt geworden, dass über den für Mac verfügbaren BitTorrent-Client „Transmission“ eine Ransomware für Macs verteilt wurde. Über die Programmversion 2.90 soll die schädliche Datei auf den Mac gelangt sein. Die Macher von „Transmission“ raten zwischenzeitlich zum Update auf Version 2.91.

Neben der Verschlüsselung des betroffenen Rechners soll auch das Time-Machine-Backup Ziel des Angriffes sein. Mit einer Lösegeldsumme von 400 $ per Bitcoin soll der Rechner angeblich, so die Ransomware, wieder entsperrt werden.

Wir raten zu entsprechenden Updates der genutzten Software und zusätzlich zu einer Antivirenlösung für Mac-OS X. Das AV Test Institut hat hier bereits vor einiger Zeit diverser Lösungen getestet.

Weiterhin raten wir von einer Lösegeldzahlung ab!

Zusätzliche Infos zu der Ransomware namens „KeRanger“ finden Sie hier in den Beiträgen von iFun:

www.ifun.de/transmission-verteilt-erpressungstrojaner-auf-dem-mac-89310/
www.ifun.de/keranger-aufspueren-hier-versteckt-sich-der-erpressungstrojaner-89353/

Im zweiten Link ist auch ein möglicher Lösungsweg zur Desinfektion beschrieben.

Weitere Infos finden Sie auch bei heise.de.

Nachtrag 10.03.2016: Heise hat hier eine Möglichkeit beschrieben, wie man seinen aktuellen Mac gegen die oben genannte Gefahr schützen kann. Prüfen Sie auch Ihre Einstellungen in dieser Sache: www.heise.de/mac-and-i/meldung/Erpressungs-Trojaner-KeRanger-Wie-Sie-Ihren-Mac-schuetzen-3130854.html

Scroll to top