Home  Kontakt  Impressum und Datenschutz 

Routenplaner lockt in Abo-Falle  vom 10.10.2017

Update - Warnung vor maps-routenplaner.info, maps-navi.info, maps-routenplaner.net, maps-routenplaner-24.net, maps-routenplaner-24.com, routenprofi.net, gps-routenlaner.net, maps-routenplaner.online, routenplaner-maps.com und routenplaner-maps.website, maps-24-routenplaner.com, maps24-routenplaner.online

© H.-J. Henschel/LKA NI

Ursprüngliche Nachricht vom 24.04.2016. Die Updates vom 06.05.2016 und aktuellere können Sie weiter unten in der Auflistung einsehen.

Während der US-Präsident Obama aktuell in Hannover gelandet ist und mit seinem Fahrzeug die Route zum Hotel nimmt, suchen zahlreiche Internetnutzer im Netz nach ihrer eigenen Route. Der erste Weg ist sehr oft eine Suchmaschine wie Google oder Bing.

Cyberkriminelle haben nun eine alte Masche wieder ins Leben gerufen. Ein Routenplaner, der in eine Abofalle führt, wurde auf maps-routenplaner.info für Suchende bereitgestellt. Durch gekaufte Werbeplatzierung unter den Top-Suchergebnissen, machen es die Täter den Suchenden leicht, diese besondere Seite zu finden. Zudem wird auch noch mit einem Gewinnspiel geködert für das man seine Mail-Adresse eingeben muss. Wer die Routenplanerfunktion auch nutzen will, muss zuvor auch seine Mail-Adresse bekannt geben. Erst weiter unten auf der Seite wird auf den Abo-Dienst hingewiesen. 500 Euro für 24 Monate Mitgliedschaft ist der Preis. Eine spätere Bezahlung wird über Amamzon-Gutscheine eingefordert.

Laut Impressum wird die Seite von der Web-24 GmbH Internetportale, vertreten durch Dr. Michael Kandler, betrieben. Ermittlungen des LKA München haben ergeben, dass diese GmbH offiziell im Handelsregister nicht existiert. Auch unter der angebenen Anschrift ist diese Firma nicht existent. Der Name des Geschäftsführers ist in Bayern auch mehrfach vorhanden und somit sehr wahrscheinlich frei gewählt.

Personen, die nun in die Falle getappt sind, bekommen entsprechende Zahlungsaufforderungen per Mail zugeschickt. Sogar die Beauftragung eines Inkassodienstes soll angedroht werden.

Eine Zahlungsverpflichtung besteht hier jedoch nicht, da hier u.a. kein wirksamer Vertrag zustande gekommen ist. Zum Teil wird auf eine Kostenpflicht nicht wirksam hingewiesen (siehe Buttonlösung gem. § 312j BGB).

Auch die Teilnahme an dem beworbenen Gewinnspiel führt zur gleichen Registrierung/Anmeldung und somit zur Abofalle. Die Geschädigten berichten zudem, dass die Routenplanung nach Anmeldung nicht funktioniert hätte.

Wir raten bei der Suche nach Routenplanern auf offizielle Angebote bekannter Unternehmen zurückzugreifen. So kann z.B. Google-Maps als idealer Routenplaner verwendet werden.

U.a. warnt auch die Verbraucherzentrale (z.B. aus Opens external link in new windowNiedersachsen) vor dieser Masche.

Geschädigte sollten bei Ihrer örtlichen Polizei Anzeige erstatten und entsprechende Anschreiben (Briefpost, Mailverkehr) als Ausdruck mitnehmen.

Update 06.05.2016:

Mit der gleichen Masche versuchen es sehr wahrscheinlich die selben Täter erneut. Nun wird über die Suchmaschine (Unsere Hinweisgeber nannten uns "Bing") erneut ein prominenter Werbeplatz gebucht. Als Ergebnis wurde maps-navi.info ausgegeben. Das Design entspricht bis auf wenige Änderungen der oben genannten Warnung. Hier wurde nun der Name DACH-24 GmbH Internetportale gewählt. Die Daten aus dem Impressum lauten: "Mainzer Landstraße 5060325 Frankfurt  E-Mail: support @ maps-navi.info Internet: www.maps-navi.info Geschäftsführung: Dr. Michael Hörber".

Auch diese GmbH ist im Handelsregister nicht verzeichnet.

Mit vergleichbaren Variationen in nächster Zeit ist wohl zu rechnen.

 

Update 2 am 06.05.2016

Unter maps-routenplaner.net bzw. maps-routenplaner-24.net mit dem Firmennamen "Media Work GmbH" mit Geschäftsführer Dr. Michael Gössler in Frankfurt wird eine weitere Seite betrieben.

 

Update 3 am 07.07.2016 und 27.07.2016
Unter routenprofi.net ist eine neue Seite von offensichtlich den gleichen Tätern ins Netz gestellt worden. Hier soll eine angebliche Firma "Web Media GmbH, Hauptsitz Taunusturm, Taunustor 1, 60310 Frankfurt am Main, Geschäftsführer Dr. Stefan Lombold" betreiber sein. Auch hier entspricht das Aussehen der Seite den bisher bekannten und oben genannten Routenplaner-Seiten.

Die Seiten maps-routenplaner.info, maps-navi-info und maps-routenplaner.net sind aktuell nicht mehr im Betrieb.

Auch hier sind zwar Hinweis auf die Kostenpflichtigkeit am rechten Seitenrand der Startseite und in den Nutzungsbedingungen gegeben (500 Euro für 24 Monate), diese wurden aber bis vor kurzem nicht gem. § 312j BGB beim Bestätigen der  Nutzung (sogenannte "Buttonlösung") angezeigt. Nun ist dort, sobald man eine Route eingegeben hat und die Route berechnen lassen möchte, ein Button mit der Aufschrift "KOSTENPFLICHTIG BESTELLEN!" zu lesen. Über diese Änderung auf der Seite hat uns die Verbraucherzentrale Bayern am 27.07.2016 hingewiesen.

Auch die "Web Media GmbH" ist im Handelsregister nicht verzeichnet.

 

Update 4 am 01.08.2016

Unter der Domain maps-routenplaner-24.com wurde mit dem Firmennamen "Steinbach & Partner Webservice GmbH", Taunustor 1, 60310 Frankfurt am Main, Geschäftsführer Dr. Robert Manninger, eine weitere Routernplanerseite in Netz gestellt. Auch hier ist noch kein Button, der auf einen kostenplichtigen Dienst hinweist, zu erkennen. Die Firma ist im Handelsregister so nicht gemeldet.

Update 5 am 04.10.2016

Unter der Domain gps-routenplaner.net wurde mit dem Firmennamen "Solution 24 GmbH", Westhafenplatz 1, 60327 Frankfurt, Geschäftsführung Dr. Robert Ackermann, eine weitere Seite ins Netz gestellt. Hier gibt es zwar einen Button, der "kostenpflichtig bestellen" lautet. Die Firma ist jedoch nicht im Handelsregister so gemeldet. Eine ähnlich klingende Firma in Frankfurt hat hier keinen Bezug zu dieser Webseite.

Update 6 am 25.10.2016

Unter der Domain maps-routenplaner.online wurde mit dem Firmennamen "Content Solution GmbH", Westhafenplatz 1, 60327 Frankfurt, Geschäftsführung Dr. Michael Ackermann, eine weitere Seite ins Netz gestellt. Hier gibt es inzwischen einen Button "Kostenpflichtig Bestellen". Dieser soll jedoch, so einige Hinweisgeber, zu Beginn nicht vorhandengewesen sein. Die Firma ist nicht im Handelsregister gemeldet.

Update 7 am16.01.2017

Unter der Domain routenplaner-maps.com wurde mit dem Firmennamen "Web2Go Solution GmbH", Westhafenplatz 1, 60327 Frankfurt, Geschäftsführung Dr. Robert Ackermann, eine weitere Seite ins Netz gestellt. Hier ist ein Button "Kostenpflichtig Bestellen" vorhanden. Ein Eintrag der Firma im Handelsregister ist nicht gegeben.

Update 8 am 25.01.2017

Unter der Domain routenplaner-maps.website wurde mit dem Firmennamen "Digital Media GmbH, Willy-Brandt-Platz 2, 12529 Berlin, Geschäftsführung Dr. Robert Ackermann", eine weitere Seite online gestellt. Hier gibt es lediglich einen Button "Registrieren". Ein Eintrag der Firma im Handelsregister ist nicht gegeben.

Update 9 am 10.05.2017

Unter der Domain maps-24-routenplaner.com wurde mit dem Firmennamen "Digital Works GmbH", Neuer Wall 80, 20254 Hamburg, Geschäftsführung Dr. Jürgen Temmer, eine weitere Seite online gestellt. Für die Nutzung des Gewinnspiels und/oder des Routenplaner muss man sich lediglich registrieren. Es findet kein Hinweis auf Kostenpflichtigkeit statt. Dieser ist lediglich am rechten Seitenrand auf der Startseite aufzufinden. Ein Eintrag im Handelsregister ist nicht gegeben.

 

Update 10 am 10.10.2017

Unter der Domain maps24-routenplaner.online wurde mit dem Firmennamen "Media Solution AG",  Schwarzbacher Strasse 4, 10711 Berlin eine weitere Seite ins Netz gestellt. Die angebliche Geschäftsführung hat ein "Dr. Martin von Bergen". Ein entsprechender Eintrag im Handelsregister ist nicht gegeben. Ein Hinweis auf die Kosten steht zwar am rechten Bildrand. Es erfolgt jedoch kein Hinweis bei der Registrierung/Anmeldung.

Hinweis:
Inzwischen bekommen wir Anfragen von Geschädigten, die mittels erneutem Schreiben durch die Täter über eine bevorstehende Pfändung durch ein Inkassoteam (unter Zuhilfenahme von Schlüsseldienst und Polizei) benachrichtigt werden. Auch hier fehlt es an einer vorherigen rechtlichen Grundlage. Uns ist kein Fall bekannt, wo es tatsächlich zu dieser behaupteten Maßnahme gekommen ist. Die Täter wollen nur für Angst bei den Angeschriebenen sorgen, damit diese Bezahlen. Wir raten weiterhin zur Anzeige bei Ihrer örtlichen Polizei.

Sollte jedoch tatsächlich ein Mahnbescheid von einem Gericht kommen, was in diesem Fall sehr unwahrscheinlich ist, sollten Sie rechtzeitig reagieren. Weitere Infos dazu finden Sie hier:

Opens external link in new windowwww.mahngerichte.de/verfahren/verfahrensablauf/mahnb.htm

Auch die Opens external link in new windowVerbraucherzentrale Niedersachsen warnt vor dieser Masche und zeigt ein Mailbeispiel.

Beispiel für typische Mahnung per Mail (05.12.2017)

"! DRINGENDE AUFFORDERUNG !!! Da wir bis heute trotz mehrmaliger Mahnungen noch immer keinen Zahlungseingang von Ihnen verzeichnen konnten, sehen wir uns nunmehr gezwungen, SOLLTEN WIR NICHT BINNEN 2 TAGEN DEN ZAHLUNGSEINGANG FESTSTELLEN , die zuständige Staatsanwaltschaft einzuschalten. Wer eine Dienstleistung in Anspruch nimmt, mit der Absicht diese nicht zu bezahlen, macht sich zumindest des versuchten Betrugs strafbar, dieser Umstand genügt, um eine Anzeige bei der Staatsanwaltschaft zu erstatten. Wie Ihnen bereits bekannt ist, wurden sämtliche Verbindungen, Eingaben und Nutzungen auf dem Server protokolliert. Nur durch die SOFORTIGE Begleichung des offenen Betrages, können Sie diese unschöne Angelegenheit endlich aus der Welt schaffen, andernfalls müssen Sie mit den bisher genannten Konsequenzen und negativen Auswirkungen rechnen. Sie haben erworben:

----------------------------------------------------------------------------------
24 Monate Mitgliedschaft bei www.maps24-routenplaner.online Mitgliedsbeitrag 500,00 Euro Leistung: 24 Monate die aktuellsten Routenpläne, online bereitgestellt zur uneingeschränkten Nutzung Die Abrechnung erfolgt im Voraus laut unseren Nutzungsbedingungen, einsehbar unter www.maps24-routenplaner.online/nutzungsbedingungen ----------------------------------------------------------------------------------

Rechnungsbetrag: 500,00 Euro inkl. der gesetzlichen MwSt. Zusätzlich sind durch den Zahlungsverzug bereits Mahnspesen in der Höhe von 30,00 Euro angefallen. Wir fordern Sie LETZTMALIG auf, den offenen Betrag von 530,00 Euro UNVERZÜGLICH zu begleichen, um weitere Kosten und Unannehmlichkeiten zu vermeiden. Sollten Sie keine Zahlung vornehmen, werden wir UNVERZÜGLICH rechtliche Schritte gegen Sie einleiten, die dadurch entstehenden Anwalts-, Gerichts- und Inkassokosten werden wir Ihnen natürlich zusätzlich in Rechnung stellen. Sie haben die Anmeldeprozedur auf der Internetseite www.maps24-routenplaner.online folgendermaßen durchgeführt:

1. Eingabe Ihrer E-Mail Adresse in die Anmeldemaske
2. Setzen des Häkchens bei "Nutzungsbedingungen akzeptieren"
3. Betätigung des Buttons "Registrieren"
Zur genauen Bestimmung Ihrer Identität, wurden Ihre Daten bei der Registrierung auf dem Server gespeichert:
Ihre Anmeldedaten: (Daten vom Ratgeber Internetkriminalität anonymisiert)

E-Mail Adresse: @t-online.de
Anmeldezeitpunkt: 21.10.2017 17:28
IP Adresse: 91.22.xxxxx (dient zur eindeutigen Identifizierung des Computers)
Internetprovider: Deutsche Telekom AG
Die 24 Monate Mitgliedschaft kostet 500,00 Euro, dieser Hinweis ist auf der Startseite, sowie in den Nutzungsbedingungen, welche beim Registrieren akzeptiert wurden und auf www.maps24-routenplaner.online/nutzungsbedingungen einsehbar sind deutlich lesbar.

Bitte beachten Sie § 356 BGB ABS 5: Das Widerrufsrecht erlischt bei einem Vertrag über die Lieferung von nicht auf einem körperlichen Datenträger befindlichen digitalen Inhalten auch dann, wenn der Unternehmer mit der Ausführung des Vertrags begonnen hat, nachdem der Verbraucher
1. ausdrücklich zugestimmt hat, dass der Unternehmer mit der Ausführung des Vertrags vor Ablauf der Widerrufsfrist beginnt, und 2. seine Kenntnis davon bestätigt hat, dass er durch seine Zustimmung mit Beginn der Ausführung des Vertrags sein Widerrufsrecht verliert.

Durch die Registrierung, müssen Sie zwingend unsere Nutzungsbedingungen akzeptieren, in denen diese Hinweise zum Widerrufsrecht zu finden sind. Durch Ihre bei Vertragsabschluss am 21.10.2017 17:28 gespeicherte IP Adresse 91.22.xxxxx kann die hinter der IP Adresse stehende natürliche Person mit Anschrift, in Ihrem Fall durch den Internetprovider Deutsche Telekom AG, ausfindig gemacht werden. Da Sie nachweislich den Dienst in Anspruch genommen haben, fordern wir Sie auf, den Betrag unverzüglich zu bezahlen, um weitere Kosten und Unannehmlichkeiten zu vermeiden. Bezahlen Sie den offenen Betrag von 530,00 Euro INNERHALB VON 2 TAGEN per Amazon Payment, dem sicheren Zahlungsmittel für Online Dienstleistungen. Eine Anleitung für die Zahlung finden Sie im Anhang oder unter www.maps24-routenplaner.online/amazon-payment Vielen Dank Media Solution AG Schwarzbacher Strasse 4 10711 Berlin"

Enthalten sind noch zwei PDF-Dateien, die diese Forderungen nochmals unterstützen sollen.




Weitere Meldungen

12.12.2017 07:18

Gefälschte Rechnung über Verkäufergebühren bei eBay und Amazon

Vorsicht vor Phishing per Mail an Verkäufer


30.11.2017 07:08

Betrüger fälschen Paypal-Zahlungsbestätigung

Betrugsversuche bei Verkauf über Kleinanzeigenportale


28.11.2017 11:01

Vorsicht vor Geldwäsche-Jobangeboten

Werden Sie kein Finanzagent - Polizei und Europol informieren


23.11.2017 11:28

iPhone gestohlen? Vorsicht vor Phishing!

Täter setzen gezieltes Phishing bei Diebstahl-Opfern ein.


21.11.2017 14:19

Smartphones souverän nutzen

Eine Broschüre des BMJV und von Mobilsicher.de