RATGEBER INTERNETKRIMINALITÄT

Generic selectors
Exact matches only
Search in title
Search in content
Search in posts
Search in pages

Windows 10 kommt, Betrüger vielleicht auch

HINWEIS: Dieser Artikel wurde vor über einem Jahr veröffentlicht. Daher kann es sein, dass Links und Bildbeispiele teilweise nicht mehr aktuell sind bzw. von uns oder dem Anbieter entfernt wurden.

Nutzen Sie seriöse Quellen


Vor wenigen Tagen hat Microsoft verkündet, dass das neue Betriebssystem Windows 10 in Kürze erscheinen wird. Zusätzlich soll Windows 10 auch noch im ersten Jahr nach der Veröffentlichung der Bezug der Software für Besitzer von Windows 7, 8 und 8.1 gratis sein.

Ein erste „Technical Preview“ wird bereits von Microsoft zum Testen zur Verfügung gestellt. Sie können diese z.B. bei Microsoft direkt bekommen technet.microsoft.com/de-de/evalcenter/dn781239  oder auch Anbietern wie Computer Bild www.computerbild.de/download/Windows-10-Technical-Preview-Beta-32-Bit-10887068.html  vertrauen. Bedenken Sie aber, dass es sich hierbei um eine Art Vorversion und nicht die endgülitge Windows 10-Variante handelt.

Die Nachricht zum neuen Betriebssystem kann auch Betrüger und Cyberkriminelle dazu verleiten, entsprechend Phishingmails, falsche Links oder verfälschte Downloads (z.B. mit Schadsoftware) anzubieten. Auch über Tauschbörsen wird es bestimmt mit Schadsoftware belastete Dateien geben, die die Nutzer infizieren sollen.

Seien Sie also vorsichtig, wenn Ihnen unseriöse Anbieter etwas versprechen. Vertrauen Sie nur offiziellen Downloadquellen (z.B. bei Microsoft selbst) und verfolgen Sie die gängige Computer-Presse, die in nächster Zeit von Windows 10 berichten wird.

Scroll to top