RATGEBER INTERNETKRIMINALITÄT

Generic selectors
Exact matches only
Search in title
Search in content
Post Type Selectors
Search in posts
Search in pages

Smart TV schützen

HINWEIS: Dieser Artikel wurde vor über einem Jahr veröffentlicht. Daher kann es sein, dass Links und Bildbeispiele teilweise nicht mehr aktuell sind bzw. von uns oder dem Anbieter entfernt wurden.

BSI gibt Tipps für Umgang mit vernetzten TV-Geräten

Ein gemütlicher Fernsehabend ist immer mal wieder drin. Aktuelle TV-Geräte bieten inzwischen immer mehr die Möglichkeit an, sich durch eigene Apps auf den Geräten, das Programm selber zusammenzustellen. Neben Mediatheken und Nachrichtensendern, die durch den Internetzugriff der Geräte gespeist werden, gibt es auch die direkte Verbindung zu sozialen Netzwerken. Auch Skype-Kommunikationen sind zum Teil über einige Geräte möglich.

Ein Grund mehr, sich auch mit der Sicherheit dieser Geräte zu befassen. Denn auch hier können Cyberkriminelle sich über vorhandene Sicherheitslücken Zugriff auf Ihr TV-Gerät verschaffen, im schlimmsten Fall vielleicht sogar Zugriff über zum Teil verbaute Cams auf Ihr Wohnzimmer, Schlafzimmer, Kinderzimmer. Nebenbei, so merkt das BSI an, geben Sie vielleicht sogar Ihr Fernsehverhalten ungewollt an die Betreiber weiter.

So sollten Sie die Verbindung zum Netzwerk (WLAN oder LAN) lediglich bei Bedarf herstellen, warnt das BSI. Schauen Sie nach, welche App welche Daten nach Außen liefert, sofern dies möglich ist! Deaktivieren Sie ungewollte Apps oder Funktionen. Ebenso sollten Sie auch hier die Software immer auf einem aktuellen Stand halten.

Weitere Infos des BSI finden Sie hier: www.bsi-fuer-buerger.de/BSIFB/DE/Service/Aktuell/Informationen/Artikel/Weihnachten_SmartTV_01122015.html

und wenn Sie schonmal beim BSI sind, so testen Sie doch auch gleich Ihr IT-Wissen. Spielen Sie mal das Quiz durch: www.bsi-fuer-buerger.de/BSIFB/DE/Service/Checklisten/Quiz/quiz_einstieg_node.html

Scroll to top